Biegeversuch

Home » Statische Prüfungen » Biegeversuch
4-Punkt-Biegeversuch an Sandwich

Biegeversuch

Um das Biegeverhalten von Werkstoffen oder Sandwiches zu ermitteln werden Proben im Biegeversuch bis zur plastischen Verformung oder bis zum Bruch gebogen. Vor allem Sandwiches, Kunststoffe und spröde Materialien werden so geprüft, um die Biegesteifigkeit, Durchbiegung und den E-Modul zu ermitteln.

Die genormten Proben werden auf zwei Stützrollen gelagert und bei zunehmender Kraft mittig durchgebogen. Je nach Anforderung kann entweder ein 3-Punkt-Biegeversuch oder ein 4-Punkt-Biegeversuch eingesetzt werden (mit ein oder zwei Druckstempel).

Für die Festigkeitsbestimmung spröder Werkstoffe wird häufig eine Biegeprüfung alternativ zu einem Zugversuch durchgeführt. Dies gilt ebenso z.B. zur Ermittlung der Steifigkeiten von Sandwichkernen.  Da hierbei allerdings neben den Zug- oder Druckkräften auch Querkräfte wirken, kann je nach Anforderung statt der 3-Punkt-Biegeprüfung auch eine 4-Punkt-Biegeprüfung durchgeführt werden. Dabei werden zwei Druckstempel genutzt. Zwischen den Stempeln kann von einem konstanten Biegemoment ausgegangen werden, da hier keine Querkräfte wirken.

Beim Biegeversuch allgemein und vor allem z.B. bei der Ermittlung von Steifigkeiten von Sandwiches ist es besonders wichtig auf kompetente Werkstoffexperten zu setzen. Neben der Maßhaltigkeit, der geometrischen Definition der Proben und der exakten Ausrichtung müssen auch die Auflager zueinander, wie auch gegenüber dem Biegestempel sehr präzise ausgerichtet werden. Winkelfehler, Messungenauigkeiten der Probenhöhe oder ähnliches verfälschen die Werkstoffcharakterisierung erheblich. Die Werkstoffexperten von Suisse TP haben sehr viel Erfahrung nach den entsprechenden Normen bzw. im akkreditierten Bereiche nach der ISO 17025 zu arbeiten und  bringen eine hohe Fachkompetenz mit. In Kombination mit der eigenen mechanischen Werkstatt können nicht nur Proben normgerecht entnommen werden, auch z.B. Probenanschläge oder spezielle Aufnahmen können so speditiv und projektspezifisch gefertigt werden. Die Interpretation der Daten und die daraus resultierende Beratung zu Werkstoff- oder Bauteiloptimierungen gehören entsprechend ebenfalls zu unserer Kompetenz. Wir lassen Sie nicht mit ihren Werkstoffdaten allein.

Biegeversuch animiert

Ist ihnen die technische Sicherheit für ihre Bauteile und somit eine geeignete aussagekräftige Ermittlung von Materialkennwerten wie z.B. durch den richtigen Biegeversuch ein wichtiges Anliegen ? Dann stellen wir stellen ihnen gerne unser Know-How für Ihre Vorhaben zur Verfügung. Kontaktieren Sie unsere Werkstoffexperten gleich jetzt. Wir unterstützen und beraten Sie von der Spezifikation über den Aufbau geeigneter (Sonder-)Prüfungen bis hin zur fachgerechten Interpretation der Ergebnisse.

Wenn  Sie mehr über uns erfahren wollen finden Sie unsere Firmenwebsite unter https://suisse-tp.ch

Benedikt Moser

Dr. Benedikt Moser

verantwortlich für den bereich Werkstoff und Bauteilprüfung